Datenschutz

Datenschutzerklärung

  1. Allgemeines

Die Sicherheit und streng vertrauliche Behandlung von personenbezogenen Daten ist der Pharmgenetix GmbH ein sehr wichtiges Anliegen. Die Pharmgenetix GmbH verarbeitet personenbezogene Daten stets im Einklang mit den geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen (DSGVO, TKG 2003) und unter Berücksichtigung aller gesetzlichen Vorgaben. Nachfolgende Bestimmungen dienen Ihrer Information über die Verarbeitung personenbezogener Daten gemäß den Anforderungen der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), insbesondere unter Berücksichtigung der Informationspflichten (Art. 12 bis 14 DSGVO) betreffend Verarbeitung und Übermittlung dieser Daten sowie der datenschutzrechtlichen Ansprüche und Rechte von Betroffenen (Art. 15 bis 22 und Art. 34 DSGVO). Personenbezogene Daten sind sämtliche Informationen, anhand derer eine Person unmittelbar oder mittelbar identifiziert werden kann. Zum Schutz von personenbezogenen Daten nutzt die Pharmgenetix GmbH ausschließlich modernste Sicherheitsstandards und verarbeitet Ihre personenbezogenen Daten zu den nachfolgend aufgeführten Zwecken.

  1. Verantwortliche Stelle

Verantwortlich für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist die

Pharmgenetix GmbH

Sonystraße 20

A-5081 Niederalm/Anif

Tel.: +43 (0)662 203066-0

E-Mail: office@pharmgenetix.com

Website: www.pharmgenetix.com

  1. Datenschutzbeauftragter

Unsere Datenschutzbeauftragte erreichen Sie per E-Mail unter datenschutz@pharmgenetix.com oder per Post an:

Pharmgenetix GmbH

Datenschutzbeauftragte

Sonystraße 20

A-5081 Niederalm/Anif

  1. Allgemeines zur Datenverarbeitung

Zur Erfüllung eines Vertrages und zur Bereitstellung ihrer Dienste und Leistungen ist es für die Pharmgenetix GmbH erforderlich, personenbezogene Daten zu speichern. Die Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten erfolgt nur nach Einwilligung des Auftraggebers / Patienten bzw. des gesetzlichen oder gewillkürten Vertreters.

4.1 Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung Ihrer Daten:

  • Die Datenverarbeitung erfolgt auf Basis der gesetzlichen Bestimmungen des § 96 Abs. 3 TKG sowie der Art. 6 Abs. 1 lit. a und Art. 9 Abs. 2 lit. a (Einwilligung) und/oder Art. 6 Abs. 1 lit. f (berechtigtes Interesse) der DSGVO.
  • 6 Abs. 1 lit. a und Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO dienen als Rechtsgrundlage, soweit die Pharmgenetix GmbH für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholt.
  • Bei der Verarbeitung von den die Vertragspartei betreffenden personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für erforderliche Verarbeitungsvorgänge zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen.
  • 6 Abs. 1 lit. c DSGVO dient als Rechtsgrundlage, soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der die Pharmgenetix GmbH unterliegt.
  • 6 Abs. 1 lit. d DSGVO dient als Rechtsgrundlage für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen.

4.2 Berechtigte Interessen im Sinne des Art. 6 Abs. 1 f DSGVO können insbesondere sein

  • die Beantwortung von Anfragen;
  • die Durchführung von Direktmarketingmaßnahmen;
  • die Bereitstellung von für Sie bestimmten Diensten und/oder Informationen;
  • die Verarbeitung und Übertragung von personenbezogenen Daten für interne bzw. administrative Zwecke;
  • der Betrieb, die Verwaltung und der technische Support;
  • die Vermeidung und Aufdeckung von Betrugsfällen und Straftaten;
  • der Schutz gegen Zahlungsausfälle bei Einholung von Bonitätsauskünften, bei Anfragen zu Lieferungen und Leistungen und/oder
  • die Gewährleistung der Netzwerk- und Datensicherheit, soweit diese Interessen jeweils mit dem geltenden Recht und mit den Rechten und der Freiheit des Betroffenen im Einklang stehen.

4.3 Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten dient der Pharmgenetix GmbH zur Vertragserfüllung, der Verwaltung und Verrechnung, der Kontaktaufnahme sowie ggf. dem Verkauf von Produkten und Dienstleistungen.

4.4 Datenweitergabe und Speicherorte

Innerhalb der Pharmgenetix GmbH erhalten nur diejenigen Stellen bzw. MitarbeiterInnen personenbezogene Daten, soweit sie diese zur Verarbeitung und Erfüllung entsprechender Zwecke benötigen.

Werden der Pharmgenetix GmbH personenbezogene Daten vom Betroffenen mitgeteilt, werden diese nur für im Vorhinein festgelegte Zwecke an Dritte weitergegeben, sofern dies zur Abwicklung des Vertragsverhältnisses erforderlich ist (zB IT-Dienstleister) oder ein anderer Rechtsgrund diese Weitergabe legitimiert. Die von der Pharmgenetix GmbH für bestimmte Dienstleistungen beauftragten Auftragsverarbeiter werden sorgfältig ausgewählt und geprüft. Die Pharmgenetix GmbH schließt mit sämtlichen Auftragsverarbeitern Vereinbarungen zur Regelung der entsprechenden Datenverarbeitungen ab.

Einzelne Datenverarbeitungstätigkeiten werden zumindest zum Teil auch außerhalb der EU bzw. des EWR durchgeführt, und zwar in den USA (zB BackEnd Hosting). Das angemessene Datenschutzniveau wird durch die Verwendung von Standarddatenschutzklauseln nach Art. 46 Abs. 2 lit. c und d DSGVO sichergestellt.

Mithilfe geeigneter technischer und organisatorischer Maßnahmen (insbesondere Verschlüsselung) wird dafür gesorgt, dass die Verarbeitung personenbezogener Daten im Einklang mit den datenschutzrechtlichen Verpflichtungen erfolgt und die Wahrung der Betroffenenrechte gewährleistet ist.

  1. Datenverarbeitungen im Detail

5.1 Datenerfassung und Datenverarbeitung im Zuge einer pharmakogenetischen Analyse:

Die im Zuge der Beauftragung einer pharmakogenetischen Analyse erfassten Daten dienen dem Zweck der Durchführung des erteilten Auftrages zur genetischen Analyse sowie in weiterer Folge der Befunderstellung und der Übermittlung des erstellten Befundes und der pharmakogenetischen Analyseergebnisse an den Auftraggeber / behandelnden Arzt (auch über die Online-Anwendung „PGx Optimizer“).

Sofern Sie zustimmen, erfolgt darüber hinaus die Verwendung der Daten in anonymisierter Form für Forschungszwecke (es ist kein Rückschluss auf Sie als Patienten möglich).

Die detaillierte Datenerfassung erfolgt durch Ausfüllen und Übermittlung des Auftragsformulars (Consent Form). Diese Datenerfassung erfolgt gemeinsam mit dem behandelnden Arzt im Zuge der Blutabnahme.

Folgende Daten werden verarbeitet:

Name, Nationalität, Titel, Anschrift, Geburtsdatum, Geschlecht, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, ethnische Herkunft, Vorerkrankungen, Medikamente (optional), Patienten-Identifikationsnummer, Zahlungsinformation, Sozialversicherungsnummer (optional/sofern angegeben), Probenentnahmedatum, genetische Analyseergebnisse

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten:

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Basis von Art. 6 Abs. 1 lit. b (Vertragserfüllung) und Art. 9 Abs. 2 lit. a (Einwilligung) Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Speicherdauer:

Grundsätzlich werden die Daten gespeichert für die Dauer der Zweckerfüllung. Zusätzlich dazu ist Pharmgenetix verpflichtet, Daten darüberhinausgehend auf Basis von gesetzlichen Vorgaben zu speichern.

Diese gesetzlichen Vorgaben umfassen für diese Verarbeitungen im Detail

  • die Abgabenpflicht nach § 132 Abs. 1 BAO iVm §§ 190, 212 UGB (7 Jahre)
  • die Dokumentationspflicht nach § 51 Ärztegesetz 1998 (10 Jahre)
  • die Verjährungsfristen, die beispielsweise nach dem Allgemeinen Bürgerlichen Gesetzbuch (ABGB) in der Regel 30 Jahre, in bestimmten Fällen aber nur 3 Jahre betragen können.

5.2 Datenerfassung und Datenverarbeitung im Zuge einer Covid-19-PCR-Testung:

Die im Zuge der Registrierung bzw. beim Kauf eines Covid-19-PCR-Tests erfassten Daten dienen dem Zweck der Durchführung der beauftragten Covid-19-PCR-Testung, insbesondere der Anmeldung zum Test, der Auftragsannahme, der Rechnungslegung, der Probenentnahme, der Analyse im Labor, der Befundung und Ergebnis- und Befundübermittlung/Bereitstellung (inklusive Generierung eines QR-Codes) sowie – im Falle eines positiven Testergebnisses – der gesetzlich vorgeschriebenen Meldung an die Behörden.

Folgende Daten werden verarbeitet:

Name, Titel, Anschrift, Geburtsdatum, Geschlecht, Telefonnummer, E-Mail-Adresse, Reisepassnummer (optional), Patienten-Identifikationsnummer, Zahlungsinformation, Sozialversicherungsnummer (optional), Probenentnahmedaten (Datum/Uhrzeit), Testergebnis, Laborwerte

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten:

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Basis von Art. 6 Abs. 1 lit. b (Vertragserfüllung), Art. 9 Abs. 2 lit. a (Einwilligung) und Art. 9 Abs. 2 lit. i (öffentliches Interesse im Bereich der öffentlichen Gesundheit) Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Weitergabe personenbezogener Daten an die Gesundheitsbehörden:

Im Falle eines positiven Testergebnisses ist die Pharmgenetix GmbH zur Anzeige der Krankheit verpflichtet, basierend auf Art. 9 Abs. 2 lit. i und g DSGVO iVm § 3 Abs. 1a EpG iVm Verordnung des Bundesministers für Gesundheit betreffend elektronische Labormeldungen in das Register anzeigepflichtiger Krankheiten.

Die Erfassung erfolgt im Register der anzeigepflichtigen Krankheiten (Epidemiologischen Meldesystem) des Bundesministeriums für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz. Dadurch kann die Bezirksverwaltungsbehörde, in deren Sprengel sich die erkrankte Person aufhält, die nach dem Epidemiegesetz vorgesehenen Maßnahmen setzen.

Erstellung eines QR-Codes/Aufnahme in den Grünen Pass:

Zur Generierung eines QR Codes werden dem Bundesrechenzentrum (BRZ) die dafür erforderlichen personenbezogenen Daten über das EPI-Webservice des BRZ bereitgestellt. Das BRZ rückübermittelt in der Folge einen Link zu der Website „gesundheit.gv.at“. Auf der Website „gesundheit.gv.at“ kann der Betroffene seinen Testnachweise einsehen bzw. downloaden.

Weitergabe von Daten an sonstige Dritte:

Die Weitergabe der Daten, insbesondere des Testergebnisses, an sonstige Dritte erfolgt nur nach erfolgter Einwilligung des Betroffenen, insbesondere im Falle von Testungen, welche von Dritten beauftragt und koordiniert werden, zB Testungen in Reha-Einrichtungen, Testungen durch den Arbeitgeber, Testungen im Rahmen der „Sicheren Gastfreundschaft“ etc.

Die Verarbeitung der Daten bzw. die Übermittlung des Testergebnisses an den Auftraggeber erfolgt nur nach Zustimmung des Betroffenen, welche in Form einer entsprechenden Einverständniserklärung vor Übermittlung des Ergebnisses eingeholt wird.

Speicherdauer:

Grundsätzlich werden die Daten gespeichert für die Dauer der Zweckerfüllung. Zusätzlich dazu ist Pharmgenetix verpflichtet, Daten darüberhinausgehend auf Basis von diversen gesetzlichen Vorgaben zu speichern.

Diese gesetzlichen Vorgaben umfassen im Detail

  • die Abgabenpflicht nach § 132 Abs. 1 BAO iVm §§ 190, 212 UGB (7 Jahre)
  • die Dokumentationspflicht nach § 51 Ärztegesetz 1998 (10 Jahre)
  • die Dokumentationspflicht im Rahmen der „Sicheren Gastfreundschaft“ (10 Jahre Sonderregelung).

5.3 Datenerfassung und Datenverarbeitung im Zuge einer Covid-19-Antikörper-Testung:

Die im Zuge der Registrierung bzw. beim Kauf eines Covid-19-Antikörper-Tests erfassten Daten dienen dem Zweck der Durchführung der beauftragten Covid-19-Antikörper-Testung, insbesondere der Anmeldung zum Test, der Auftragsannahme, der Rechnungslegung, der Probenentnahme, der Analyse im Labor, der Befundung und Befundbereitstellung.

Folgende Daten werden verarbeitet:

Name, Titel, Anschrift, Geburtsdatum, Geschlecht, Telefonnummer, Email-Adresse, Reisepassnummer (optional), Patienten-Identifikationsnummer, Zahlungsinformation, Sozialversicherungsnummer (optional), Probenentnahmedaten (Datum/Uhrzeit), Testergebnis, Laborwerte

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten:

Die Datenverarbeitung erfolgt auf Basis von Art. 6 Abs. 1 lit. b (Vertragserfüllung), Art. 9 Abs. 2 lit. a (Einwilligung) und Art. 9 Abs. 2 lit. i (öffentliches Interesse im Bereich der öffentlichen Gesundheit) Datenschutzgrundverordnung (DSGVO).

Speicherdauer:

Grundsätzlich werden die Daten gespeichert für die Dauer der Zweckerfüllung. Zusätzlich dazu ist Pharmgenetix verpflichtet, Daten darüberhinausgehend auf Basis von diversen gesetzlichen Vorgaben zu speichern.

Diese gesetzlichen Vorgaben umfassen für diese Verarbeitungen im Detail

  • die Abgabenpflicht nach § 132 Abs. 1 BAO iVm §§ 190, 212 UGB (7 Jahre)
  • die Dokumentationspflicht nach § 51 Ärztegesetz 1998 (10 Jahre).

5.4 Besuch der Homepage:

Zweck der diesbezüglichen Datenerhebung ist die Auftragsdurchführung, die Optimierung und Personalisierung der Website, die Fehleranalyse der Website, die Kontaktaufnahme sowie ggf. der Verkauf von Produkten und Dienstleistungen.

Details dazu siehe Punkt „6. Erhebung von Daten auf der Website“.

  1. Erhebung von Daten auf der Website

Sie können die Website der Pharmgenetix GmbH grundsätzlich ohne jegliche Angabe personenbezogener Daten besuchen. Mit dem Besuch von Websites werden standardmäßig einige allgemeine Daten und Informationen erfasst, die in den Logfiles des Servers gespeichert werden. Darunter fallen unter anderem das Datum und die Uhrzeit des Abrufs, die IP-Adresse des Nutzers, der Browsertyp, der Internet-Service Provider des Nutzers und die Website, von der ein Nutzer auf die Seite der Pharmgenetix GmbH gelangt bzw. auf die der Nutzer weitergeleitet wird.

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles bzw. Cookies und für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung technisch notwendiger Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO mit den o.g. berechtigten Interessen.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies zu Analysezwecken ist bei Vorliegen einer diesbezüglichen Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben. Es ist kein Rückschluss auf die Person möglich.

Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Außerdem dienen diese Daten zur optimalen Verwendung der Website und zur Sicherheit der informationstechnischen Systeme. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind, im Falle der Bereitstellung der Website also, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Sollte wegen konkreter Anhaltspunkte ein berechtigter Verdacht einer rechtswidrigen Nutzung oder eines konkreten Angriffs auf die Website der Pharmgenetix GmbH vorliegen, behält sich Pharmgenetix GmbH vor, die Dateien zu überprüfen und zum Zwecke der Aufklärung und strafrechtlichen Verfolgung solcher Angriffe und rechtswidrigen Nutzungen zu verarbeiten.

6.1 Verwendung von Cookies

Pharmgenetix GmbH setzt Cookies ein, um die Website nutzerfreundlicher zu gestalten und die Nutzung bestimmter Funktionen zu ermöglichen. Cookies sind kleine Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Endgerät des Nutzers gespeichert werden.

6.1.1 Essenzielle Cookies:

Diese dienen zur eindeutigen Identifizierung des Browsers bei einem erneuten Besuch der Website und sind bei einigen Elementen dieser Website zur einwandfreien Funktionsfähigkeit notwendig. Hierzu gehören unter anderem Spracheinstellungen und Log-In-Informationen.

Borlabs Cookies:

Diese Website verwendet Borlabs Cookie, das ein technisch notwendiges Cookie (borlabsCookie) setzt, um Ihre Cookie-Einwilligung zu speichern.

Borlabs Cookie verarbeitet keinerlei personenbezogenen Daten.

Im Cookie „borlabs-cookie“ werden Ihre Einwilligungen gespeichert, die Sie beim Betreten der Website gegeben haben. Möchten Sie diese Einwilligungen widerrufen, löschen Sie einfach das Cookie in Ihrem Browser. Wenn Sie die Website neu betreten/neu laden, werden Sie erneut nach Ihrer Cookie-Einwilligung gefragt.

Google Tag Manager:

Zur Verwaltung der Dienste zur nutzungsbasierten Werbung verwendet die Pharmgenetix GmbH außerdem den Google Tag Manager. Das Tool „Tag Manager“ selbst ist eine cookielose Domain und erfasst keine personenbezogenen Daten. Das Tool sorgt vielmehr für die Auslösung anderer Tags, die ihrerseits unter Umständen Daten erfassen. Darauf wird hiermit gesondert hingewiesen. Jedoch greift der Google Tag Manager nicht auf diese Daten zu. Es werden also seitens des Google Tag Managers weder Daten erhoben noch gespeichert.

Wenn Sie auf Domain- oder Cookie-Ebene eine Deaktivierung vorgenommen haben, bleibt diese für alle Tracking-Tags (so z.B. „Google Adwords“, „Double Click“ oder auch „Google Analytics“) bestehen, die mit dem Google Tag Manager implementiert sind.

Wenn Sie der Erfassung von Google-Marketing Services widersprechen wollen, können Sie die von Google gestellten Einstellungs- und Opt-Out-Möglichkeiten wie hier beschrieben nutzen.

 

6.1.2 Cookies für Statistiken:

Die Pharmgenetix GmbH nützt auf dieser Homepage auch Cookies, die das Surfverhalten der Nutzer pseudonymisiert analysieren und einer verbesserten Benutzerfreundlichkeit der Website dienen. Dazu gehört die Analyse der Häufigkeit von Seitenaufrufen, von Suchbegriffen und auch die der Inanspruchnahme von Website-Funktionen, wobei ein Rückschluss auf den Nutzer dabei nicht möglich ist. Cookies werden sowohl für die Wiedererkennung von Spracheinstellungen und Suchbegriffen, als auch zur Verbesserung der Qualität und der Inhalte der Website verwendet. Durch den Einsatz von Cookies kann die Pharmgenetix GmbH mehr über die Nutzung der Website und das Interesse an angebotenen Informationen und Produkten erfahren. Beim Besuch der Website wird der Nutzer davon in Kenntnis gesetzt, dass Cookies zu Analysezwecken verwendet werden. Im Zuge dessen wird die Einwilligung zur Speicherung und Verarbeitung der in diesem Zusammenhang verwendeten Cookies und personenbezogenen Daten eingeholt. Daher haben Nutzer dieser Website auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Nutzer können die Übertragung von Cookies in deren Internetbrowser-Einstellungen deaktivieren oder einschränken und bereits gespeicherte Cookies löschen. Die Deaktivierung von Cookies kann zur eingeschränkten Funktionsfähigkeit der Website führen.

Auf dieser Website kann es zur Anwendung aktiver JavaScript-Inhalte und Schriftarten kommen, die von externen Anbietern wie beispielsweile Google stammen können. Die Übertragung Ihrer IP-Adresse kann in den Einstellungen Ihres Browsers ebenfalls deaktiviert werden und kann unter Umständen zu einer eingeschränkten Funktionsfähigkeit der Website führen. Manche Websites binden Inhalte Dritter (zum Beispiel YouTube-Videos, Google Maps-Landkarten, Bilder, Texte, RSS_Feeds, etc.) ein, was eine Übermittlung der IP-Adresse des Nutzers an die Anbieter der jeweiligen Inhalte voraussetzt. Pharmgenetix GmbH hat dabei keinen Einfluss auf die Verwendung der Nutzerdaten und Tracking-Pixel durch die jeweiligen Anbieter, insbesondere nicht, ob die Daten für weitere Zwecke genutzt werden; Pharmgenetix GmbH verweist deshalb auf die entsprechenden Datenschutzhinweise. Nutzer können diese Einstellungen bei ihrem Browser verwalten, unter Umständen kann es bei einer Deaktivierung zur eingeschränkten Funktionsfähigkeit der Website kommen.

Google Analytics:

Diese Website nutzt den Dienst „Google Analytics“, welcher von der Google Inc. angeboten wird, zur Analyse der Websitebenutzung durch Nutzer. Der Dienst verwendet „Cookies“ – Textdateien, welche auf Ihrem Endgerät gespeichert werden. Die durch die Cookies gesammelten Informationen werden im Regelfall an einen Google-Server in den USA gesandt und dort gespeichert.

Auf dieser Website greift die IP-Anonymisierung. Die IP-Adresse der Nutzer wird innerhalb der Mitgliedsstaaten der EU und des Europäischen Wirtschaftsraum gekürzt. Durch diese Kürzung entfällt der Personenbezug Ihrer IP-Adresse. Im Rahmen der Vereinbarung zur Auftragsdatenvereinbarung, welche die Pharmgenetix GmbH als Websitebetreiber mit der Google Inc. geschlossen haben, wertet Google die Informationen der Website-Benutzungsanalyse aus, um Reports über die Website-Aktivitäten zu erstellen und weitere Dienstleistungen gegenüber der Pharmgenetix GmbH zu erbringen. Die Pharmgenetix GmbH nutzt die Daten von Google Analytics, um die Nutzung der Website zu analysieren und anhand der Statistiken Verbesserungen (Benutzerfreundlichkeit der Website, Akzeptanz von Angeboten) vornehmen zu können.

Die Speicherung von Cookies ist von Ihnen in den Browsereinstellungen einschränkbar, kann allerdings die Funktionsfähigkeit der Website beeinträchtigen.

Weiterhin können Sie durch ein Browser-Plugin verhindern, dass die durch Cookies gesammelten Informationen (inklusive Ihrer IP-Adresse) an die Google Inc. gesendet und von der Google Inc. genutzt werden.

Folgender Link führt Sie zu dem entsprechenden Plugin.

Hier finden Sie weitere Informationen zur Datennutzung durch die Google Inc.

 

Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Ihre Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a, welche Sie aktiv beim Besuch der Website erteilen können.

 

6.1.3 Externe Medien:

Google Maps:

Die Pharmgenetix GmbH nützt auf ihrer Website auch das Angebot interaktiver Landkarten von Google Maps. Durch den Besuch der Website erhält Google die Information, dass ein Nutzer die jeweilige Unterseite der Website aufgerufen hat, und die damit verbundenen personenbezogenen Daten (IP-Adresse, Zeitpunkt der Anfrage, übertragene Datenmenge, Sprache und Version des Browsers, Website, von der die Anforderung kommt, etc.). Dies erfolgt unabhängig davon, ob Google ein Nutzerkonto bereitstellt, über das Sie eingeloggt sind, oder ob kein Nutzerkonto besteht. Wenn Sie bei Google eingeloggt sind, werden Ihre Daten direkt Ihrem Konto zugeordnet, sollten Sie sich davor nicht davon ausgeloggt haben. Diese Daten werden von Google zur Erstellung bedarfsgerechter Werbung und Information genutzt. Nutzer haben diesbezüglich ein Recht auf Widerspruch, wobei dieses direkt an Google gerichtet werden muss. Weitere Informationen sind direkt beim Anbieter zu erhalten: Datenschutzerklärung: http://www.google.de/intl/de/policies/privacy

 

Wenn Sie mit der Verarbeitung Ihrer Daten im Rahmen der Google Maps Komponente auf der Website der Pharmgenetix GmbH nicht einverstanden sind, so besteht die Möglichkeit, den Service von “Google Maps” zu deaktivieren und auf diesem Weg die Übertragung von Daten an Google zu verhindern. Dazu ist es notwendig, die Java-Script-Funktion in Ihrem Browser zu deaktivieren. Die Pharmgenetix GmbH weist jedoch darauf hin, dass in diesem Fall die “Google Maps” Nutzung eingeschränkt wird. Die Nutzung von “Google Maps” und der über “Google Maps” erlangten Informationen erfolgt gemäß den Google-Nutzungsbedingungen http://www.google.de/intl/de/policies/terms/regional.html sowie der zusätzlichen Geschäfts­bedingungen für „Google Maps“ https://www.google.com/intl/de_de/help/terms_maps.html.

 

Youtube:

Die Webseite der Pharmgenetix GmbH nutzt die Einbettungsfunktion zur Anzeige und Wiedergabe von Videos des Anbieters „Youtube“. Hierbei wird der erweiterte Datenschutzmodus verwendet, der nach Angaben von „Youtube“ eine Speicherung von Nutzerinformationen erst bei Wiedergabe des/der Videos in Gang setzt. Wird die Wiedergabe eingebetteter Youtube-Videos gestartet, setzt der Anbieter Cookies ein, um Informationen über das Nutzerverhalten zu sammeln. Anbieterhinweisen zufolge dienen diese unter anderem dazu, Videostatistiken zu erfassen, die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern und missbräuchliche Handlungsweisen zu unterbinden. Unabhängig von einer Wiedergabe der eingebetteten Videos wird bei jedem Aufruf dieser Webseite eine Verbindung zum Google-Netzwerk „DoubleClick“ aufgenommen, was ohne Einfluss der Pharmgenetix GmbH weitere Datenverarbeitungsvorgänge auslösen kann.

Weitere Informationen zum Datenschutz bei Youtube finden Sie hier: https://policies.google.com/privacy?hl=de.

 

6.1.4 Google Search Console:

Zum Zwecke der fortlaufenden Optimierung des Google-Rankings der Pharmgenetix Website wird Google Search Console, ein Webanalysedienst von Google, genutzt.

Durch Google Search Console werden Suchanalysen durchgeführt, welche der Pharmgenetix GmbH Aufschluss darüber geben, wie oft die Website in den Google-Suchergebnissen erscheint. Dadurch kann die Website im Suchindex überwacht und verwaltet werden.

Im Rahmen der Nutzung von Google Search Console werden keine personenbezogenen Nutzer- bzw. Trackingdaten verarbeitet oder an Google übermittelt.

6.2 Kontaktformular und E-Mail-Kontakt

Auf der Website der Pharmgenetix GmbH wird mit Kontaktformularen gearbeitet, die für die elektronische Kontaktaufnahme, Bestellung und Newsletter-Aktivierung (siehe 6.3) verwendet werden können. Die vom Nutzer eingegebenen Daten werden unter der Voraussetzung der Einwilligung des Nutzers und mit Hinweis auf die Datenschutzerklärung an Pharmgenetix GmbH übermittelt, nicht jedoch im BackEnd der Webseite gespeichert.

Diese Daten umfassen Anrede, Name, Adresse, E-Mail, Telefonnummer und den jeweiligen Inhalt der Anfrage (Auswahl von vorgegebenen Eingabefeldern). Da kein Freitext-Feld vorhanden ist, ist keine Eintragung und Verarbeitung von sensiblen Daten möglich.

Im Fall der Kontaktaufnahme über E-Mail werden alle vom Nutzer in seinem E-Mail gegenüber der Pharmgenetix GmbH preisgegebenen Informationen gespeichert. Außerdem werden mit Absendung der Nachricht auch die IP-Adresse, das Datum und die Uhrzeit der Nachricht gespeichert. Die Daten werden ausschließlich zur Kommunikation verwendet und nicht an Dritte weitergegeben.

6.3 Newsletter

Die zur Anmeldung für den Newsletter benötigten Daten werden über das Kontaktformular erhoben. Die Anmeldung zum Newsletter wird protokolliert. Nach der Anmeldung erhalten Sie auf die angegebene E-Mail-Adresse eine Nachricht, in der Sie um die Bestätigung der Anmeldung gebeten werden („Double Opt-in“). Dadurch ist sichergestellt, dass sich nicht Dritte mit Ihrer E-Mail-Adresse anmelden können. Sie können jederzeit Ihre Einwilligung zum Empfang des Newsletters widerrufen und somit den Newsletter abbestellen.

 

Für die Erstellung und den Versand von E-Mailings verwendet die Pharmgenetix GmbH “dialog-Mail”, eine Software des österreichischen Unternehmens dialog-Mail eMarketing Systems GmbH mit Sitz in Nussgasse 31, 3434 Wilfersdorf. Pharmgenetix analysiert damit Öffnungen, Lesedauer oder Klicks. Die IP-Adressen werden nicht analysiert. Sämtliche Daten werden von dialog-Mail in einem Hochsicherheits-Rechenzentrum in Wien verarbeitet. Sie können den Mail-Service (z.B. den Newsletter) jederzeit und ohne Angabe von Gründen abbestellen, indem Sie auf den entsprechenden “Abmelde”-Link in jedem E-Mail klicken oder einfach ein entsprechendes E-Mail an Pharmgenetix senden. Wenn Sie Ihre Daten ändern oder korrigieren wollen, können Sie ebenfalls den entsprechenden Link in jedem E-Mail dafür verwenden oder sich per E-Mail an Pharmgenetix wenden. Wenn Sie sich von allen Pharmgenetix-Newslettern abmelden und die Pharmgenetix GmbH nicht aufgrund anderer Vorschriften verpflichtet ist, Ihre Daten aufzubewahren, werden Ihre Daten nach erfolgter Abmeldung gelöscht.

 

Rechtsgrundlage für die Verarbeitungen unter 6.2 und 6.3 ist:

  • Nach Anmeldung zum Newsletter durch den Nutzer ist bei dessen Einwilligung Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO als Rechtsgrundlage zu verstehen.
  • Die Verarbeitung von Daten, die im Zuge einer E-Mail übermittelt werden, hat Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO mit den o.a. berechtigten Interessen als Grundlage.
  • Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

 

Personenbezogene Daten aus der Eingabemaske „Kontakt“ werden zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme verwendet. Bei der Kontaktaufnahme per E-Mail liegt das erforderliche berechtigte Interesse an der Datenverarbeitung zugrunde. Weitere mitgesendete personenbezogene Daten dienen zur Sicherheit der informationstechnischen Systeme.

Die Daten werden gelöscht, sobald die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet und/oder der Sachverhalt abschließend geklärt ist, bzw. die Daten für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Datenverarbeitung zu widerrufen. Der Nutzer kann auch per E-Mail der Speicherung seiner personenbezogenen Daten widersprechen, was zur Beendigung der Konversation führt.

Bei der Übermittlung von Daten über das Internet ist mit einem gewissen Risiko vorzugehen. Eine verschlüsselte Kommunikation ist via GPG-Verschlüsselung möglich. Sollte eine Verschlüsselung der E-Mails erwünscht sein, wird der Nutzer darum gebeten, explizit darauf hinzuweisen, da – aufgrund der aktuell wenig verbreiteten E-Mail-Verschlüsselung – E-Mails regelmäßig unverschlüsselt versendet werden.

6.4 Speicherfristen

Die Pharmgenetix GmbH verarbeitet personenbezogene Daten, soweit erforderlich, für die Dauer der Geschäftsbeziehung sowie darüber hinaus gemäß den gesetzlichen Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten, die sich unter anderem aus dem Unternehmensgesetzbuch (UGB) und der Bundesabgabenordnung (BAO) ergeben oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dienen. Zudem beurteilt sich die Speicherdauer auch nach den gesetzlichen Verjährungsfristen, die beispielsweise nach dem Allgemeinen Bürgerlichen Gesetzbuch (ABGB) in der Regel 30 Jahre, in bestimmten Fällen aber nur 3 Jahre betragen können.

Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

Anstatt einer Löschung besteht auch die Möglichkeit einer Anonymisierung der Daten. In diesem Fall entfallen die datenschutzrechtlichen Pflichten der Löschung, da jeglicher Personenbezug unwiederbringlich entfernt wird und sich daher kein Personenbezug wiederherstellen lässt.

  1. Zugriff und Bereitstellung von Daten

Im Rahmen der Geschäftsbeziehung müssen diejenigen personenbezogenen Daten bereitgestellt werden, die für die Begründung und Durchführung der Geschäftsbeziehung erforderlich sind oder zu deren Erhebung die Pharmgenetix GmbH gesetzlich verpflichtet ist. Werden diese Daten nicht zur Verfügung gestellt, kann die Pharmgenetix GmbH den Abschluss eines Vertrages oder die Ausführung des Auftrages ablehnen oder einen bestehenden Vertrag nicht mehr durchführen und folglich beenden.

  1. Rechte der betroffenen Person

Betroffenen stehen grundsätzlich folgende Rechte zu:

8.1 Recht auf Auskunft

Eine betroffene Person hat das Recht auf den Erhalt einer Bestätigung darüber, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden; ist dies der Fall, so hat die Person ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die in Art. 15 DSGVO im Detail aufgeführten Informationen (wie z.B. Verarbeitungszwecke, die Kategorien personenbezogener Daten).

8.2 Recht auf Berichtigung

Eine betroffene Person hat das Recht auf die Berichtigung ihrer Daten, sofern diese unzutreffend, unrichtig und/oder unvollständig sind. Dies beinhaltet auch eine Vervollständigung durch Erklärungen oder Mitteilung.

8.3 Recht auf Löschung

Eine betroffene Person hat das Recht auf unverzügliche Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten, sofern einer der in Art. 17 DSGVO im Einzelnen aufgeführten Gründe zutrifft; beispielsweise, wenn die Daten für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig sind, unrechtmäßig verarbeitet werden oder im Fall einer Verarbeitung aufgrund einer Einwilligungserklärung, wenn die betroffene Person ihre Einwilligung widerruft.

Das Recht auf Löschung steht jedoch nicht zu, wenn die in Art. 17 Abs. 3 DSGVO genannten Ausnahmen anwendbar sind, beispielsweise wenn die Verarbeitung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach EU-Recht oder österreichischem Recht (z.B. gesetzliche Aufbewahrungspflichten) oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist.

8.4 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Eine betroffene Person hat das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung ihrer Daten zu verlangen, wenn eine der in Art. 18 DSGVO aufgeführten Voraussetzungen gegeben ist.

8.5 Recht auf Widerspruch

Eine betroffene Person hat gemäß Art. 21 Abs. 2 DSGVO das Recht auf jederzeitigen Widerspruch gegen die Verarbeitung ihrer personenbezogenen Daten einzulegen, wenn die Verarbeitung personenbezogener Daten

  • zur Wahrung der berechtigten Interessen der Pharmgenetix GmbH erfolgt. Die Datenverarbeitung durch die Pharmgenetix GmbH unterbleibt, sofern ein überwiegendes Schutzinteresse der betroffenen Person besteht;
  • zum Zweck der Direktwerbung erfolgt. Dieser kann jederzeit ohne Angabe von Gründen widersprochen werden und/oder
  • mittels automatisierter Entscheidungsfindung erfolgt. Dann kann jederzeit ohne Angabe von Gründen widersprochen werden.

8.6 Recht auf Datenübertragbarkeit

Eine betroffene Person hat das Recht auf die Herausgabe der sie betreffenden Daten (in den Restriktionen des Art. 20 DSGVO) in einem strukturierten, gängigen, elektronischen und maschinenlesbaren Datenformat, sofern die Pharmgenetix GmbH diese Daten aufgrund einer erteilten und widerrufbaren Zustimmung oder zur Erfüllung eines Vertrages verarbeitet und diese Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

Die betroffene Person hat unter anderem das Recht auf die Herausgabe dieser Daten (soweit möglich) an einen anderen, direkt von ihr benannten, Verantwortlichen.

8.7 Beschwerdemöglichkeit

Wenn eine betroffene Person der Meinung ist, dass die Verarbeitung ihrer Daten gegen das Datenschutzrecht verstößt bzw. ihre datenschutzrechtlichen Ansprüche sonst in einer Weise verletzt worden sind, hat sie das Recht auf Inanspruchnahme eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs. Beschwerden sind entweder direkt beim Datenschutzbeauftragten der Pharmgenetix GmbH einzureichen: datenschutz@pharmgenetix.com oder auf dem Postweg (s.o.). Die betroffene Person kann sich aber auch bei der zuständigen Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat des Aufenthaltsortes, des Arbeitsplatzes oder des Ortes des mutmaßlichen Verstoßes beschweren. In Österreich ist dafür die Datenschutzbehörde zuständig.

 

Österreichische Datenschutzbehörde
Wickenburggasse 8
1080 Wien
Telefon: +43 1 52 152-0
E-Mail: dsb@dsb.gv.at

  1. Fragen und Anmerkungen

Nach den Datenschutzbestimmungen haben Betroffene ein Recht auf Auskunft über ihre gespeicherten Daten. Grundsätzlich ist diese Auskunft kostenlos. Die Vervollständigung, Änderung oder Löschung personenbezogener Daten ist nach Kontaktaufnahme mit der Pharmgenetix GmbH jederzeit möglich. Zur Ausübung dieser Rechte ist eine eindeutige Identifikation der betroffenen Person erforderlich. Dies ist schriftlich durch Beilage der Kopie des Reisepasses oder Personalausweises an Pharmgenetix GmbH, Sonystraße 20, 5081 Anif, Österreich, Tel. +43 (0)662 203066 – 0, E-Mail: datenschutz@pharmgenetix.com möglich.

 

Die Pharmgenetix GmbH behält sich das Recht vor, ihre Datenschutzerklärung bei Bedarf zu ändern und unter www.pharmgenetix.com zu veröffentlichen. Bitte prüfen Sie regelmäßig diese Seite. Die aktualisierte Erklärung tritt vorbehaltlich der geltenden Rechtsvorschriften mit Veröffentlichung in Kraft.

 

Infos anfordern
PartnerärztInnen finden