Bietet PharmGenetix auch genetische Beratungen an?

Unser Partner ist Ihr Arzt. PharmGenetix bietet daher nur die Analyse und den Befund an. Die Beratung erfolgt immer durch Ihren Arzt.

Erfahre ich in den Ergebnissen, ob ich gefährdet bin, an bestimmten Krankheiten zu erkranken?

Wir sind ein Spezialist mit Fokus auf die Medikation. Die über PharmGenetix angebotenen Analysen umfassen im Moment pharmakogenetische Untersuchungen – die die Wirksamkeit von Medikamenten prüfen. Falls durch die Analysen eine prädiktive Aussage getroffen werden kann, wird diese durch ihren Arzt mit Ihnen besprochen.

Kann ich auch Proben von anderen Personen untersuchen lassen?

Nein. Für eine Analyse wird die Einverständniserklärung der betreffenden Person benötigt. Die Unterschrift des Arztes bestätigt auch, dass es sich bei Blutprobe und Unterschrift um dieselbe Person handelt.

Ausgenommen sind Minderjährige und Personen, denen ein Sachwalter zugeteilt wurde. Hier muss die Einverständniserklärung vom Erziehungsberechtigten bzw. Sachwalter vorliegen.

Wenn Sie andere Personen über die Vorteile eines Genanalysen für die individuelle Therapieoptimierung informieren, verweisen Sie diese bei Interesse bitte auf unsere Homepage (www.pharmgenetix.com).

Was passiert mit meiner Probe nach der Untersuchung?

Mit Ihrer Einverständniserklärung erlauben Sie uns, Ihre Blutprobe in unseren Labor-Tiefkühl-Safes aufzubewahren. Da die Forschung im Bereich der Pharmakogenetik nie still steht werden ständig neue Mutationen gefunden. PharmGenetix möchte Sie immer am neuesten Stand halten! Zirka alle 1-2 Jahre können Sie von PharmGenetix Ihre bereits bei uns befindliche Blutprobe auf ebendiese neu testen lassen. PharmGenetix wird Sie rechtzeitig daran erinnern.

Sollten Sie dies nicht wollen, können Sie sich im Zuge der Unterzeichnung Ihrer Einverständniserklärung natürlich gegen eine Aufbewahrung entscheiden.

Was unterscheidet PharmGenetix von anderen Anbietern für Genanalysen?

Ein Vergleich ist nur dann valide, wenn Gleiches mit Gleichem verglichen wird. Geben Sie also Acht, denn meist werden von anderen Anbietern nur einige wenige Mutationen getestet. Wir testen mit unserem PGx-Panel mehr als 160 Mutationen, die für die Verträglichkeit von Medikamenten entscheidend sind (dieses PGx-Panel wird laufend an neue wissenschaftliche Erkenntnisse angepasst). Zusätzlich bieten wir eine „umfassende“ Analyse von CYP2D6 an, die in dieser Detailtiefe europaweit nur durch PharmGenetix angeboten wird.

Neben der Anzahl getesteter Mutationen ist vor allem auch die Qualität der Analytik entscheidend. PharmGenetix wendet die international führenden Qualitätsstandards an, die Analyse wird daher auf zwei verschiedenen, von einander physisch wie chemisch unabhängigen Plattformen durchgeführt. Mit uns gehen Sie auf Nummer „sicher“! Für weitere Informationen über diese CYP2D6-Analyse nehmen Sie bitte direkt Kontakt mit uns auf.

Was wird getestet?

Gene sind Abschnitte auf der DNA, dem Träger unserer Erbinformation. Jeder Mensch verfügt über eine einzigartige DNA – also einen individuellen genetischen Bauplan. Dieser Bauplan des Lebens entsteht bei der Zeugung: Chromosomen der Mutter und Chromosomen des Vaters tauschen quasi kleine Teilchen ihrer Erbinformationen aus (chromosomale Rekombination).

Der nächsten Generation werden also Chromosomen weitergegeben, die eine Mischung des Erbguts beider Elternteile darstellen. Dies lässt neue Merkmalskombinationen entstehen und ermöglicht eine große genetische Vielfalt. Bei dieser DNA-Vermischung kommt es zu unterschiedlichen Tauschvorgängen der Chromosomen.

Während dieses Vorgangs können Erbinformationen allerdings verloren gehen, mehrfach kopiert, bzw. zusätzlich auch punktuell verändert werden. Diese Veränderungen in der DNA nennt man Mutationen, die sowohl gute als auch schlechte Effekte haben können. Sie sind ein entscheidender Faktor in der Evolution, somit Ausgangspunkt für die Veränderung und Anpassung von Lebewesen an ihre Umwelt.

Medikamenten-Wirkstoffe werden in unserem Körper aufgenommen, an den richtigen Ort transportiert, umgebaut und ausgeschieden. Für all diese Schritte ist ein sehr komplexes Enzymsystem verantwortlich. Da Enzyme von Mensch zu Mensch verschieden sind, treten sie in leicht bis stark unterschiedlichen Formen auf. Daher reagieren wir Menschen auf identische Medikamente teils völlig unterschiedlich und nehmen sie schneller oder langsamer auf, bauen sie schneller oder langsamer ab, bzw. scheiden die Wirkstoffe (oder deren Abbauprodukte) schneller oder langsamer aus.

Werden Wirkstoffe von Medikamenten schneller oder langsamer abgebaut, kommt es zu einer deutlichen Schwankung der Konzentration von Medikamentenwirkstoffen im Blut und damit zum Auftreten von Nebenwirkungen bzw. Verlust der Medikamenten-Wirkung.

Welche ethischen Werte vertritt PharmGenetix?

Wir sind der Meinung, jeder Mensch hat das Recht auf eine individuelle medizinische Therapie, die dem letzten Stand der Forschung entspricht!

Unsere Untersuchungen werden nur nach Einverständniserklärung des Patienten durchgeführt. Daher sind auch die Analyseergebnisse und der Befund Ihr Eigentum, d.h. nur Sie bestimmen, wem Sie Zugang zu Ihren Daten geben. Individuelle Medizin bedeutet auch individuelle Verantwortung im Umgang mit den eigenen Gesundheitsdaten.

Des Weiteren liegen uns Datenschutz und die Sicherung der Privatsphäre besonders am Herzen. Der Befund des Patienten wird auf höchstem Sicherheitsniveau im E-Tresor des Patienten bei unserem IT-Partner, der österreichischen Firma A-Trust, gespeichert. Im Labor ist das Analyseergebnis NUR anonymisiert gespeichert, so dass es KEINEN elektronischen Zusammenhang zwischen Analyseergebnis und Patient gibt.

Welchen medizinischen Stellenwert hat mein Befund?

Der PharmGenetix-Befund hat einen sehr hohen, weil fundamentalen medizinischen Stellenwert: Nur durch eine genaue Analyse Ihres DNA-Bauplans können Sie gewährleisten, dass Ihre Medikamente individuell auf Ihr genetisches Profil abgestimmt sind. Der von uns erstellte Befund hilft dem Arzt, die Medikation präzise auf Sie persönlich abzustimmen. Nur dann ist eine richtige Dosierung möglich, die zu einem maximalen Nutzen und minimalen Nebenwirkungen führt.

Werden die Analysen anonym durchgeführt?

Ja. Sobald wir Ihre Einverständniserklärung und Ihre Blutprobe im Labor erhalten haben, erfolgt die Analyse ausschließlich mittels anonymisierter Codierung.

Wo werden die Analysen durchgeführt?

PharmGenetix arbeitet ausschließlich mit zertifizierten Labors zusammen, die sämtliche Auflagen für GLP (Good Laboratoy Practise) erfüllen und die notwendigen Akkreditierungen bei nationalen Ministerien und/oder Agenturen (Arzneimittelagentur, etc.) besitzen.

Österreichische Kunden werden ausschließlich von einem der weltweit führenden Labors, dem „Zentrum für Pharmakogenetik und Pharmakogenomik ZfPGx“ an der Paracelsus Medizinische Privatuniversität in Salzburg, durchgeführt. Es ist das einzige in Österreich akkreditierte Labor für Pharmakogenetik und Pharmakogenomik. (Siehe Partnerlabors)

Wie ist mein Account gesichert und was kann ich dazu beitragen?

Ihren Befund können Sie auf zwei Arten sichern:

  1. offline, d.h. Ihr Arzt gibt Ihnen Ihren Befund bzw. Sie drucken Ihren Befund aus und machen mehrere Kopien, die Sie an einem sicheren Ort verwahren.
  2. online, d.h. Sie können auf Ihren Account nur durch die Kombination aus Ihrer Identifikationsnummer (steht auf Ihrer PharmGenetix-Kundenkarte) und dem an Ihr Mobiltelefon geschickten, temporären TAN-Codes (Transaktions-Authentifizierungs-Nummer) zugreifen. Diese Variante wird nur in Kombination mit einer PharmGenetix-Kundenkarte, d.h. mit einem E-Tresor bei A-Trust, angeboten.

Kann nur mein behandelnder Arzt in meinen Befund einsehen oder können das mehrere Ärzte?

Sie allein entscheiden, welchen Ärzten Sie Ihre Analyseergebnisse und Ihren Befund zeigen. Wir empfehlen aber ausdrücklich, bei jeder möglichen Medikamenten-verschreibung Ihren behandelnden Arzt auf Ihren Befund hinzuweisen und ihm Zugang zu Ihren Daten zu ermöglichen. Nur so kann Ihr Arzt auch die für Sie individuell bestgeeigneten Medikamente verschreiben.

Wie oft wird der TAN-Code zum Zugriff geändert?

Da der TAN-Code zeitlich limitiert ist, wird Ihnen automatisch bei jedem Zugriff ein neuer TAN-Code zugeschickt.

Wie schützt sich PharmGenetix gegen Hacking?

Ihre Analysedaten werden durch das Datensicherungs-System des in Österreich führenden IT-Sicherheitsspezialisten, der Firma A-Trust verwaltet und verschlüsselt und können nur durch das Webportal (Homepage) von PharmGenetix in eine lesbare Form gebracht werden. Ihre Analysedaten werden nicht auf dem öffentlich zugänglichen Server von PharmGenetix, sondern auf dem verschlüsselten Hochsicherheitsserver der Firma A-Trust gespeichert.

Hat mein Arzt, sobald er den Zugang zu meinen Daten hat, dauerhaft die Möglichkeit, Einblick in meinen Befund zu nehmen?

Nein. Der Zugriff auf Ihre Daten ist nur über einen TAN-Code möglich, den Sie auf Ihr Mobiltelefon zugeschickt bekommen. Die Gültigkeit dieses TAN-Codes ist zeitlich begrenzt und auf eine einzige Verwendung beschränkt. Nach dem Ausloggen sind Ihre Daten weder auf dem Computer des Arztes noch bei PhGx gespeichert. Ihre Daten liegen aber selbstverständlich nach wie vor sicher in Ihrem E-Tresor von A-Trust. Bei einer neuen Anfrage erhalten Sie jedes Mal einen neuen TAN-Code.

Ich habe meine Kundenkarte verloren, was soll ich tun?

Bitte kontaktieren Sie uns umgänglich per Mail unter: office@pharmgenetix.com.

Ich habe meinen Benutzernamen und/oder mein Passwort vergessen.

Kontaktieren Sie bitte per Mail unseren Service-Desk: office@pharmgenetix.com

Ich habe technische Probleme beim Aufrufen des Accounts.

Bitte überprüfen Sie, ob Sie die Login-Daten korrekt eingegeben haben. Sollten Sie trotzdem Probleme beim Aufrufen Ihres Accounts haben, kontaktieren Sie uns bitte umgehend per Mail unter: office@pharmgenetix.com

Kann ich den Account auch auf einem Smartphone oder einem Tablet aufrufen?

Ja, Sie benötigen nur noch Internet, dann steht Ihnen das umfangreiche Online-Angebot von PharmGenetix zur Verfügung.

Kann ich meinen e-Tresor später jederzeit löschen lassen?

Das Löschen Ihres Profils auf dem Portal von PhGx bedeutet nicht, dass auch die Auftraggeberdaten in Ihrem e-Tresor gelöscht werden. Um auch Ihre Daten in Ihrem e-Tresor zu löschen, bitten wir Sie A-Trust selbst zu kontaktieren. Da PharmGenetix nicht Eigentümer Ihres Accounts bei A-Trust ist, sondern dieser jeweils Ihnen persönlich gehört, kann PharmGenetix die Löschung sämtlicher Daten nicht beantragen.

Kann ich meinen Befund ausdrucken oder als Email versenden?

Ob Sie Ihren Befund ausdrucken oder weiterversenden liegt ganz bei Ihnen. PharmGenetix schickt Ihnen – auf Wunsch – nach der Befundbesprechung mit Ihrem Arzt den Befund per Post zu. Außerdem können Sie den Befund in einem E-Tresor unseres IT-Sicherheitsspezialisten, der Firma A-Trust, speichern (PharmGenetix-Kundenkarte). Damit können Sie online jederzeit und überall über das PharmGenetix-Portal Einsicht in Ihren Befund nehmen.

Kann mein Arzt ohne meine Einwilligung auf meine bei A-Trust gespeicherten Daten zugreifen?

Nein. Für den Zugriff auf Ihre Daten benötigt Ihr Arzt den aktuellen TAN-Code. Dieser TAN-Code wird ausschließlich an Ihr Mobiltelefon gesendet, ist nur einmalig gültig und kann für kein weiteres Login verwendet werden. Um erneute Einsicht in Ihren Online-Befund zu erlangen, muss ein neuer TAN-Code angefordert werden, der wiederum ausschließlich an Sie gesendet wird.

Welche technischen Voraussetzungen benötige ich, um meinen Account bei PharmGenetix nutzen zu können?

Sie benötigen lediglich ein Mobiltelefon für die Übersendung des TAN-Codes und einen Internetzugang. Ihren Befund können Sie sowohl über einen Computer, ein Notebook als auch über ein Smartphone einsehen.

Sie erstellen ein Login, im Anschluss daran wird Ihr Befund in Ihren E-Tresor bei A-Trust gespeichert. Mit Ihrem Login und dem Identifizierungscode Ihrer Kundenkarte können Sie Ihre Daten anfordern. Durch Eingabe des TAN-Codes, der Ihnen ähnlich dem E-Banking zeitgleich an Ihr Mobiltelefon gesendet wird, werden Ihre Daten entschlüsselt und sichtbar.

Wer hat Zugriff auf meinen Befund?

Sie alleine entscheiden, wer Ihren Befund lesen soll. Um Ihnen die höchste elektronische Datensicherheit zur Verfügung zu stellen arbeitet PharmGenetix mit dem österreichischen Sicherheitsspezialisten, der Firma A-Trust, zusammen. A-Trust GmbH ist ein österreichisches Unternehmen, das Services rund um die sichere Kommunikation in der digitalen und mobilen Welt anbietet. Es bietet maximale Sicherheitsstandards, die allen EU-Richtlinien, Verordnungen und Gesetzen entsprechen. Im Fokus stehen Vertraulichkeit, Integrität und Komfort sowie die Erstellung sicherer Digitaler Signaturen. A-Trust arbeitet auf Basis des österreichischen Signaturgesetzes sowie europäischer Richtlinien und ist akkreditierter Zertifizierungsanbieter für qualifizierte Zertifikate in Österreich und Liechtenstein. A-Trust unterliegt regelmäßigen Kontrollen der Rundfunk und Telekom Regulierungs-GmbH. Weitere Informationen finden Sie unter: www.a-trust.at

Wie lange dauert die Analyse?

Da es um Ihre Gesundheit geht, sind wir darum bemüht, Ihre Analyse so rasch wie möglich durchzuführen. Da die Qualität der Analyse darunter allerdings nicht leiden darf, können wir Ihnen garantieren, dass  wir Ihrem Arzt Ihre Analyseergebnisse nach einem Zeitraum von 30 Arbeitstagen zuschicken werden.

Sie haben allerdings auch die Möglichkeit, eine Express-Analyse anzufordern. Nähere Details finden Sie unter „Analysenverzeichnis

Wird meine genetische Analyse von der Krankenkasse bezahlt?

Wie viel die allgemeine Gebietskrankenkasse oder andere Sozialversicherungsträger bezahlen, ist von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich. Bitte kontaktieren Sie in dieser Frage den Ärztlichen Dienst Ihrer Institution.

Bezahlt die private Krankenversicherung meine genetische Analyse?

Wie viel die private Zusatzversicherung bezahlt, hängt vom Tarif Ihres Vertrages ab und ist von Versicherer zu Versicherer oft recht unterschiedlich. Bitte setzen Sie sich in dieser Frage mit Ihrem Betreuer der jeweiligen privaten Krankenversicherung in Verbindung.

Habe ich ein Rückgaberecht der PharmGenetix-Boxen, falls ich es mir anders überlege?

Wir bitten um Verständnis, dass wir aufgrund von Hygiene- und den damit verbundenen Sicherheitsbestimmungen, keine Analyse-Set zurücknehmen können.

Ich lebe nicht in Europa, kann ich die PharmGenetix-Box trotzdem bestellen?

Ja, denn die mit unserer Analyse-Set verbundene Präanalytik ist so konzipiert, dass Ihre Blutprobe auch nach einwöchigem Transport bei Raumtemperatur in einwandfreiem Zustand bei uns einlangt. Da die Versandbestimmungen von Blutproben allerdings von Land zu Land verschieden sind, bitten wir Sie, uns vorab unter office@pharmgenetix.com zu kontaktieren.

Kann ich zum Blutabnehmen zu jedem Arzt gehen?

Ja, Sie können jeden Arzt Ihrer Wahl besuchen.

Meine PharmGenetix-Box kam beschädigt an. Kann ich trotzdem damit zum Arzt gehen?

Nein. Sollte Ihre Analyse-Box beschädigt angekommen sein, kontaktieren Sie uns bitte umgehend unter: office@pharmgenetix.com

Wir werden uns bemühen, Ihnen schnellstmöglich eine neue Box zukommen zu lassen.

Was benötige ich, um die Analyse zu machen?

Für die Analyse benötigen Sie die PharmGenetix-Box. Dieses Analyse-Set bestellen Sie bitte direkt auf der PharmGenetix Homepage. Die Blutabnahme darf nur von einem Arzt (z.B. Hausarzt) durchgeführt werden.