Pharmakogenetische Analysen sind noch nicht weit verbreitet.

Das Zusammenspiel von Medikamentenwirkstoffen und Enzymen ist zwar bekannt, doch gibt es kaum detaillierte Auflistungen, welche Enzyme für die Aufnahme, Umwandlung und Ausscheidung von Wirkstoffen verantwortlich sind.

Aus diesem Grund hat PharmGenetix Informationsmaterial erstellt womit Sie schnell und unkompliziert feststellen können, ob ein Medikament von pharmakogenetischer Relevanz ist. Damit wissen Sie sofort, auf welche Enzyme Sie achten müssen, wenn Sie ein Medikament verschreiben möchten.

Phänotyp-Konversion:

Besonders wertvoll ist diese Information in der Polypharmazie. Hemmer und Aktivatoren von Enzymen, genauso wie Transporter,  können bei der Gabe von zwei und mehr Wirkstoffen zu einer Phänotyp-Konversion führen. Das bedeutet, dass beispielsweise bei einem „Intermediate Metabolizer“ für CYP2D6 die gleichzeitige Gabe eines CYP2D6 Hemmers den Phänotyp des Patienten zu einem „Poor Metabolizer“ konvertieren lässt.

Informationsbroschüren

Unsere Informationsbroschüren geben Ihnen einen allgemeinen Überblick bzw. auch detaillierte Information zu den einzelnen Anwendungsbereichen der Pharmakogenetik.

 PGx-Plakat

Auf diesem Plakat sind die wichtigsten Wirkstoffe (nicht alle für die es PGx Informationen gibt) gelistet . Die Wirkstoffe sind nach den jeweiligen Enzymen geordnet, je nachdem ob sie vom Enzym metabolisiert oder transportiert werden (Ausnahmen sind HLA-Merkmale, die – wenn positiv – bei den entsprechenden Wirkstoffen zu Nebenwirkungen disponieren) oder ob sie das Enzym/Transporter hemmen oder aktivieren.

Vorsicht ist bei Pro-Drugs angeraten, die für die Aktivierung metabolisiert werden müssen und bei einem „Ultra Rapid Metabolizer“ zu einer zu hohe Konzentration im Blut führen können.

 Pocket Guide

In diesem Pocket Guide sind die wichtigsten Wirkstoffe (nicht alle für die es PGx Informationen gibt) – nach ATC Code geordnet – gelistet, die über die angeführten Enzyme

  • metabolisiert werden oder diese hemmen oder aktivieren oder
  • durch die angeführten Transporter transportiert werden (Ausnahmen sind HLA-Merkmale, die – wenn positiv – bei den entsprechenden Wirkstoffen zu Nebenwirkungen disponieren).

Vorsicht ist bei Pro-Drugs angeraten, die für die Aktivierung metabolisiert werden müssen und bei einem „Ultra Rapid Metabolizer“ zu einer zu hohe Konzentration im Blut führen können.

Musterbefund

Mithilfe dieses Musterbefunds können Sie den Umfang unserer Analysen sehen (am Beispiel von PGx Total Care):

Unsere Befunde beinhalten:

  • eine Zusammenfassung aller analysierten Enzyme und Transporter und deren Aktivität
  • Dosierungsratschläge zu angegebener Medikation, abhängig vom Ergebnis der Analyse
  • Detailinformation zu den einzelnen analysierten Enzymen und Transportern

Stichwortverzeichnis

In unserem Stichwortverzeichnis haben wir für Sie alle wichtigen Begriffe zusammengefasst und definiert.

https://www.pharmgenetix.com/personalisierte-medizin/stichwortverzeichnis/